Erzähl mir was von…

2015-03-20-15-56-421100686

Unter diesem Motto standen unsere Projekttage, die in der Zeit vom 18.-20. März stattfanden. Zehn unterschiedliche Projektgruppen wurden vom Schulteam angeboten. Aus diesen durften die SchülerInnen ihre 3 Favoriten wählen und jede ihrer Wunschgruppen jeweils für einen Tag lang besuchen. So konnte den Kindern in kurzer Zeit ein farbenfroher afrikanischer Einblick ermöglicht werden. Zur Wahl standen die Projekte Berggorilla, Kleidung Afrikas, Afrikanisches Essen, Kulturen & Masken, Tierwelt & Spiele Afrikas, Afrikanische Musik & Trommelbau, Imigongo (ruandische Reliefkunst) und Ringkämpfe (von oben links gesehen):

ProjekteDie Ergebnisse der Projekttage wurden schließlich auf dem Schulfest am Samstag (21.3.) Eltern, Freunden und Interessierten vorgestellt. Die Vorführungen der Trommel- und Ringgruppen bekamen von den sehr(!) zahlreich anwesenden Besuchern viel Applaus. Auch die Präsentationen der anderen Gruppen/ des Betreuungsteams in den Klassenräumen, angereichert mit einer Vielzahl an Mitmachstationen, ernteten großes Lob.

Nach diesen interessanten Einblicken in die Arbeit der Kinder und der Projektgruppenleiter startete um 11:30 Uhr der große Spendenlauf rund um Schule und Sportplatz (eine Runde 504m). Schon im Vorfeld hatten sich die Kinder eifrig Sponsoren gesucht, die sie für jede Runde geldlich belohnten. Das so angesammelte Geld kommt schließlich unserer Partnerschule in Gataba/ Ruanda zugute. Das Ziel vor Augen, die Schule dort mit unserer finanziellen Unterstützung erneut sehr glücklich zu machen, spornte die Kinder zu wahren Höchstleistungen an.

2015-03-21-12-40-361100838

Kaum einer ging unter 3 Runden von der Strecke. Der Ausdauerndste rannte sogar 27(!) Runden. Besonders erwähnenswert auch die Leistung von Jana-Marie aus der ersten Klasse, die sage und schreibe 20 Runden schaffte. Was für ein toller sportlicher und somit auch finanzieller Erfolg für alle!

Während draußen bei doch recht frischen Temperaturen trockenen(!) Fußes gerannt wurde, sorgte in der Turnhalle wieder einmal unser tatkräftiger Förderverein für das leibliche Wohl.IMG_5492Besonders die afrikanische Linsensuppe fand reißenden Absatz, so dass das Rezept prompt mitgeliefert wurde. Die 4 Schulfest-Stunden vergingen wie im Flug und auch der Abbau erfolgte wie gewohnt zügig und unproblematisch. Dank sei gesagt den Organisatoren, den Projektleitern, den Läufern, den Anfeuerern am Wegesrand, allen Helfern, den Johannitern und und und… Wir sind zusammen ein tolles Team!

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen