Gutes tun wie Sankt Martin

Wie jedes Jahr traf sich die gesamte Schulgemeinde am St. Martinstag in der Turnhalle, um dort gemeinsam an die guten Taten des Bischofs Martin zu erinnern. Die Dritten führten ein kleines, im Religionsunterricht einstudiertes Theaterstück auf:

Martinstheater
Danach wurden traditionell die vom Förderverein bezahlten Buweschenkel geteilt und gemeinsam verspeist. Lecker!

Buweschenkel

Das jeder helfen kann, ist eine Kernaussage des Martinsfestes, denn Sankt Martin hat es uns ja selber vorgemacht. Und so bastelten in seinem Sinne im Anschluss an die kleine Feier schließlich alle Klassen wieder wie jedes Jahr sehr(!) fleißig für all die Menschen, die von der Sozialstation Wöllstein/Wörrstadt betreut werden. Die gebastelten Geschenke werden in den nächsten Tagen dorthin weitergereicht und schließlich vor Weihnachten an die pflegebedürftigen Menschen verschenkt. Das Schulteam ist jedes Jahr wieder froh darüber, mit dieser Bastelaktion im Alltag dazu beizutragen, mehr Glück in die direkte Lebensumwelt zu bringen! Sternbasteln

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen