Besuch der Polizeipuppenbühne MZ

Zu einer groß angelegten Kooperationsveranstaltung unserer Schule mit den drei uns angegliederten Kindergärten kam es gleich in der ersten Woche nach den Osterferien. Frau Reck und Herr Hinkelmann von der Polizeipuppenbühne Mainz waren vier Tage unsere Gäste. An diesen Tagen wurden die Erst- und Zweitklässer und auch die Maxikinder der drei zugehörigen Kindertagesstätten Siefersheim, Wendelsheim und Wonsheim an verschiedene Themen herangeführt. Begleitend gab es eine Informationsveranstaltung, in der interessierten Eltern die Arbeit der Polizeipuppenbühne  vorgestellt wurde.

In vorbereitenden Stuhlkreisen erfuhren die Kinder jeweils gruppenintern, wie man die Straße richtig und gefahrenfrei überquert. Auch dass man das Eigentum anderer achten muss und sich nicht einfach Dinge nehmen darf, ohne vorher um Erlaubnis zu fragen, wurde thematisiert. Den Kindern wurde zudem sehr deutlich gemacht, dass man nicht bedenkenlos mit jemandem mitgehen oder mitfahren darf, ohne vorher den eigenen Eltern Bescheid zu sagen – selbst wenn man die Person kennt, die einen mitnehmen möchte.

Der Höhepunkt der Aktionswoche war am Donnerstag die Vorführung der Puppenbühne in der Schulturnhalle. Mit liebevoll gestalteten Puppen und einfachen, aber sehr schönen Requisiten, wurden alle vorbereiteten Themen in einem sehr ansprechenden Theaterstück dargestellt.  Um sicherzugehen, dass der Inhalt bei den kleinen Zuschauern auch wirklich ankam, erschien Frau Reck mehrfach in ihrer Polizeiuniform vor der Theaterkulisse, um dort mit dem Stoffhund „Wuschel“ das Gesehene noch einmal zu besprechen. Auch die kleinen Zuschauer wurden immer wieder gekonnt in das Geschehen mit einbezogen.

Zum Abschluss unserer Aktionswoche übten die Kinder noch einmal mit den beiden Polizeibeamten das sichere Verhalten im Straßenverkehr. Dazu ging es nach draußen auf die echte Straße, wo jedes Kind mehrfach und an verschiedenen Stellen im Ort das korrekte Verhalten unter den wachsamen Augen der beiden Polizeibeamten üben durfte.

So wurden die Kinder im Laufe der Woche auf verschiedenen „Kanälen“ angesprochen und die wichtigen Themen wurden auf unterschiedliche Arten mehrfach wiederholt und vertieft, so dass sie nachhaltig bei den Kindern abgespeichert werden konnten.

Wir bedanken uns noch einmal ganz herzlich bei Frau Reck und Herrn Hinkelmann für diese tolle Aktion, die wir gerne zu gegebener Zeit wiederholen werden!

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen