Kampf den Drachen

Unsere Viertklässler sind zurück in der Schule und neben zahlreichen Wiederholungs- und Vertiefungsaufgaben konnten sie auch an ihren im März begonnenen Kunstprojekten weiterarbeiten: „In der vierten Klasse haben wir (sehr intensiv) Siegfried von Xanten gelesen. Im BTW-Unterricht habe ich diesen Schaukasten gebastelt. Siegfried kämpft gerade gegen den Drachen. Wir basteln jetzt weiterhin fleißig an unseren Schulkartons und machen sie schön. Viele Grüße an alle!“ (Björn/ 4b)

Zum Kampf mit „dem Drachen unserer heutigen Zeit“ hat die Schulleitung einen neuen Elternbrief herausgegeben, den Sie im folgenden nachlesen können:

Liebe Eltern, liebe Sorgeberechtigte,

die zweite Phase der Schulöffnung steht nun unmittelbar bevor. Wir möchten Sie heute über unsere Planungen informieren und Ihnen kurz einen Rückblick geben.

Rückblick: Unsere 4. Klässler sind gut in der Schule angekommen. Sie haben die Hygienemaßnahmen schnell verstanden und verantwortungsvoll umgesetzt. Auch der Unterricht läuft, den Umständen entsprechend, gut. Wir möchten auch an dieser Stelle unseren Kindern ein dickes Lob aussprechen und Ihnen, liebe Eltern, für die tolle Vorbereitung zu Hause danken!

Ausblick: Am Montag dem 25.5.2020 starten wir dann mit der phasenweise Beschulung unserer Drittklässler. Hier wird es sich etwas anders verhalten, als bei den vierten Klassen: Es werden jeweils 2 Gruppen A und B pro Klasse gebildet. Diese werden dann im wöchentlichen Wechsel beschult. Näheres teilt Ihnen die Klassenlehrerin Ihres Kindes mit.  Alle anderen Punkte (Hygieneregeln, Präsenzzeiten, Betreten des Schulgebäudes…), die zu beachten sind, finden Sie in meinen Schreiben vom 27.04. und 04.05., die Sie auch hier auf unserem Blog nachlesen können.

Folgende Änderungen sind von allen Eltern zu beachten:

  1. Bitte geben Sie Ihrem Kind mindesten 3 Masken mit zur Schule. Die sauberen in einem Behältnis und für die benutzten ein weiters Behältnis.
  1. Für die Notbetreuung gilt: Melden Sie Ihr Kind nun bitte bis spätestens Donnerstag 11.00 Uhr an. Bitte beachten Sie: Ab dem 25.05. sind unsere Plätze noch stärker eingeschränkt. Aufgrund der räumlichen, hygienischen und personellen Gegebenheiten an unserer Schule, können wir nur maximal 2 Notgruppen mit jeweils 7- 8 Kindern bilden. Dies bedeutet, dass wir gegebenenfalls Kinder abweisen müssen. Hoffen wir, dass es soweit nicht kommt! Daher ist es nun, wenn nicht schon geschehen, dringend anzuraten, dass Sie bei Neuanmeldungen eine Bescheinigung der/des Arbeitgeber/s zufügen. Bitte prüfen Sie vorher genau ob all ihre Betreuungsmöglichkeiten ausgeschöpft sind.

Weiterhin gilt: Scheuen Sie nicht mit uns Kontakt aufzunehmen, wenn Sie Fragen haben oder das Bedürfnis mit uns zu sprechen!

Mit den besten Wünschen

Christiane Hasselberg und Kollegium der Grundschule Am Martinsberg

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.