Klassenfahrt der Viertklässler nach Otterberg

Bericht von Max, Ole, Adrian und Niklas:

IMG_20160907_095443Wir, die 4a und 4b, fuhren (vom 5.-7. September) mit dem Bus nach Otterberg in das CVJM Zentrum Johannishöhe. Als wir dort ankamen, fiel uns die große Wiese mit den vielen tollen Spielgeräten auf. Den Sportplatz entdeckten wir kurz darauf. Dann spielten wir viel. Nach dem Spielen gab es Mittagessen. Dann gingen wir auf den Sportplatz zum Fußball spielen. Viele kletterten auf dem Niederseilgarten. Manche gingen auch auf die Hängematte, die Nestschaukel oder das Trampolin.CVJMGelände

Am Nachmittag liefen wir zum Geocaching (mit Frau Samosny und Frau Köhntopp) in den Wald. (Einige blieben auch mit Frau Klemm auf dem Gelände und suchten dort.) Wir gingen von Station zu Station. Kurzzeitig verirrten wir uns, dann trafen wir aber wieder eine andere Kleingruppe und zusammen fanden wir den Rest und auch schließlich den Schatz. Vor dem Geocaching hatten wir übrigens unsere Zimmer bezogen und auch unsere Betten gemacht. Danach gab es schon Abendessen und danach Party auf unseren Zimmern. Am nächsten Tag gingen wir in die Stadt und zählten die Brunnen. Dann liefen wir weiter und guckten uns die schöne Kirche an. Wir gingen rein und hörten dem Orgelspieler zu, wie er seine Orgel stimmte. Danach gingen wir Eis essen. Nach dem Eis liefen wir zurück, um am Haus zu klettern. Beim Klettern mussten wir eine Leiter hoch, um dann über eine Brücke zu gehen. Auf dem Rückweg mussten wir in der Mitte runter springen. Am Nachmittag nach dem Klettern machten wir ein Bogenschießturnier.RobinHood

Am Abend gab es (nach einem Chaosspiel) wieder eine Party. Am letzten Tag spielten wir noch eine Stunde. Auf der Rückfahrt machten wir im Bus Blödsinn. Uns allen gefiel die Klassenfahrt gut!

(weitere Berichte auf der Schülerseite)

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.