„Vorleser“ Rainer Rudloff zu Gast

In der vergangenen Woche gastierte auf Einladung und mit finanzieller Unterstützung unseres Fördervereins der Vorleser Rainer Rudloff (Vivid Voices) an unserer Schule. Im Gepäck hatte er je zwei Bücher zum Vorlesen für Klasse 1/2 und die Klassen 3/4. Der Begriff „Vorlesen“ beschreibt allerdings nicht im Entferntesten, was Rudloff an diesem Tag in unserer Turnhalle zum Besten gab. Er schlüpfte quasi in die Rollen der jeweiligen Buchcharaktere und erweckte sie damit vor den Augen der Kinder zum Leben. Wie gebannt hingen sie an seinen Lippen und waren schon bald in den Seiten des jeweiligen Buches gefangen. Durch seine mitreißende Art des Vortrags zog Rudloff die Kinder vollkommen in den Bann des Buches und somit in die phantasievollen Welten der jeweiligen Geschichten. Zuschauer

„Frech muss man sein“ hieß das Thema der Klassen 1/2. Und wer will nicht auch mal so richtig frech sein wie zum Beispiel Michel aus Lönneberga (Astrid Lindgren). Dabei meint der blonde Junge es doch eigentlich nur lieb, wenn er z.B. Magd Lina mit verrückten Ideen den Zahn ziehen will… Kurz darauf schlüpft Rudloff in die Rolle des Sams (Paul Maar) und die Kinder erleben hautnah, was in einer Woche denn so alles Freches & Lustiges passieren kann.

Mit den Klassen 3/4 machte sich Rudloff auf die Suche nach den „Superhelden“ unserer Zeit, denn träumt nicht jeder einmal davon ein solcher zu sein? Antboy (Kenneth Bogh Andersen) gelingt dies nach einer merkwürdigen Begegnung mit einer kleiner Ameise. Und so wird aus einem kleinen schüchternen verängstigten Jungen ein richtiger Superheld. Wie cool ist das denn? Und ebenso empfindet es Jenny, die Protagonistin aus Angstmän (Hartmut El Kurdi). Unsere Großen fieberten begeistert mit und erfuhren, wie man sich auch als Kind gegen die Probleme der heutigen Zeit wehren kann.Rudloff

Das gesamte Schulteam sagt DANKE für diesen lebendigen, unterhaltsamen, spannenden, lustigen und begeisternden Vormittag. Das war wirklich ganz großes Vorlese-(Kino)!

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.