Schulsportfest (Bundesjugendspiele) 2013

Bundesjugendspiele einmal „ganz anders als gewohnt“, standen am Donnerstag (13. Juni) auf dem prall gefüllten Terminkalender unserer Schule. Mit viel Fleiß & Engagement hatten die beiden sportverantwortlichen Lehrer Frau Haßlinger und Herr Führer einen kompletten Sportvormittag organisiert, zu dessen Gelingen nur noch gutes Wetter fehlte. Und davon gab es an diesem Tag dann auch genug – es war einfach klasse!

Da der Siefersheimer Sportplatz leider zur Zeit in einem nicht wirklich sportgerechtem Zustand ist – die Kinder hätten dort eher mit Machete bewaffnet ihre Wettbewerbe absolvieren müssen – hatten die beiden Sportlehrer erstmalig das Wöllsteiner Stadion reservieren können. So trafen sich früh am Morgen zahlreiche helfende Hände (viele viele Eltern, die beiden Sportlehrer, der Hausmeister und unsere derzeit zwei Praktikanten), um alles für einen erfolgreichen Tag vorzubereiten. Währenddessen machten sich bereits die 8 Klassen der Schule zum gemeinsamen Aufwärmspaziergang nach Wöllstein auf. Bei so gutem Wetter wie an diesem Tag, lässt sich der Weg immer sehr schön laufen. Gegen 9 Uhr kamen alle unter dem Beifall der spalierstehenden Helfer im Stadion an. Nach offizieller Begrüßung gab es eine große Aufwärmrunde. Laufkreis Danach begann der sportlich faire Wettkampf mit dem 400m-Lauf der Erstklässler. Unter lautstarkem Jubel drehten die kleinsten SchülerInnen ihre Runde und zeigten sich davon in ihrer Leistung sichtlich angespornt. 400m Nun folgte der Wettbewerb an den einzelnen Stationen. Auf dem Programm standen der obligatorische Weitsprung, Ballwurf und der 50m Lauf. Aufgrund der zahlreichen Helfer konnte jede Disziplin doppelt angeboten werden, so dass alles zügig vonstatten ging. In den Pausen zwischen den Übungen kamen alle am Versorgungsstand des Fördervereins wieder zu Kräften. Es gab für jeden Sportler zwei kühle Getränke und jede Menge Obst umsonst, so dass wirklich alle fit bleiben konnten. DANKE!

Die Zeit raste wie die 50m-Läufer nur so dahin und bereits gegen 11 Uhr waren die ersten drei Disziplinen für alle beendet. In der folgenden Verschnaufspause war es eine Freude zu sehen, wie sich die Kinder miteinander die Zeit vertrieben und die angebotenen Spiel- und auch Platzmöglichkeiten für sich entdeckten. Tuch Zum krönenden Abschluss des Tages standen dann für die Zweit-, Dritt- und Viertklässler zum ersten Mal die Langstrecken auf dem Programm. Die Mädchen hatten 800m zu laufen und die Jungen 1000m. Voller Spannung und unter wilden Anfeuerungsrufen, fanden die Rennen in sechs, dem Alter und Geschlecht angepassten Gruppen statt. Dabei zeigte sich, dass es an unserer Schule viele wirklich laufbegabte Kinder gibt. Alle boten klasse Leistungen und selbst die Kinder ganz am Ende des Feldes wurden von den Jubelnden am Rande der Laufbahn ins Ziel getrieben. Das ist wahrer Schul-Teamgeist. Klasse! Am Ende des Vormittags waren alle begeistert von diesem schönen sportlichen Event. Einstimmige Meinung: Auch im kommenden Jahr sollen die Bundesjugendspiele wieder in dieser Form stattfinden!

Bei der Siegerehrung einige Tage darauf spiegelte sich die Begeisterung für dieses schulsportliche Großereignis auch in den Ergebnissen der Kinder wieder. So konnte unter dem Beifall der gesamten Schule eine große Anzahl an Ehrenurkunden verteilt werden, wie man auf diesem Foto sehen kann. EU Aber auch alle anderen Aktiven gingen nicht leer aus, sondern bekamen ebenfalls Urkunden (Sieger- oder Teilnehmerurkunden). So konnte wirklich alle Teilnehmer stolz auf sich sein!

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen