Ein Baby im Unterricht – Besuch von Emil

In der vergangenen Woche bekamen die vierten Klassen ungewöhnlichen Schülerbesuch. „Pssst, leise sein!“, konnte man da hören. „Der mag es nicht wenn es so laut ist!“ Was hatte das zu bedeuten? Ein Blick in den Klassenraum der 4a verriet mehr:Emil2Ein Baby besuchte unsere Großen, auf deren Stundenplan derzeit das Thema Sexualkunde zu finden ist. Und so kam es das Emil, der kleine Bruder von David aus der 4a, zugegeben einige Jahre zu früh auf Stippvisite in die Schule kam. Frau Rich, seine Mutter, war der Einladung von Klassenlehrerin Frau Klemm gerne gefolgt und erzählte den interessierten Viertklässlern aus ihrem Alltag mit Kind(ern), den Aufgaben/ Pflichten und alles rund ums Baby. Bereitwillig stand sie den Kindern Rede und Antwort und wusste  viele (zum Teil auch neue) Dinge zu berichten und zu zeigen.Emil1Die lehrreiche Mutter-Kind-Stunde verging wie im Fluge und wir sagen an dieser Stelle beiden noch einmal herzlichen Dank für ihr Kommen!

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.